Instagram – Hashtags folgen

Seit gestern dem 12. Dezember 2017 ist es nun möglich auch  Hashtags zu folgen. So kannst du Fotos, Videos und Personen auf Instagram auf neue Art und Weise entdecken. Jetzt ist es noch einfacher, bei deinen Interessen, Hobbys, Leidenschaften und Communitys auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Jeden Tag teilen Millionen von Menschen Fotos und Videos und markieren sie mit passenden Hashtags. #tsigm, #slime und #smallbusiness sind nur einige Beispiele für Hashtags, die die vielfältigen Interessen und Leidenschaften unserer Community ausdrücken. Damit diese Beiträge leichter gefunden werden, führen wir Hashtags ein, denen man folgen kann.

Einem Hashtag zu folgen, ist dann genauso einfach, wie einem Freund zu folgen. Suche zum Einstieg nach einem Thema, das dich interessiert, oder tippe bei einem Beitrag auf einen Hashtag. Nun siehst du in deinen Suchergebnissen relevante Hashtags und die damit verbundenen Konten. Wenn dir ein Hashtag gefällt, öffne die Hashtag-Seite und tippe auf den Folgen-Button. Du siehst nun die beliebtesten Beiträge mit diesem Hashtag in deinem Feed und aktuelle Stories in deiner Stories-Leiste. Du kannst jederzeit entscheiden, einem Hashtag nicht mehr zu folgen.

Um interessante Hashtags noch schneller zu finden, kannst du auf anderen Profilen ansehen, welchen Hashtags andere Personen folgen. Wie beim Folgen von Personen werden auch beim Folgen von Hashtags deine Privatsphäre-Einstellungen beachtet. Wenn du dein Konto auf „privat“ setzt, sind die Hashtags, denen du folgst, nur für deine Abonnenten sichtbar.

Das Folgen von Hashtags ist nur der Anfang einer Reihe von neuen Tools, mit denen du deine Community entdecken und dich von ihr inspirieren lassen kannst

Quelle: Instagram-press.

Meine persönliche Meinung zu dem neuen Feature

Ich freue mich sehr über diese neue Möglichkeit, denn so ist es einfacher neue Inhalte zu entdecken. Denn die Hashtags tauchen nun ebenso wie Freunde in deinem Feed auf.

Danke Instagram!

Instagram Tipp #6 Verpasse keinen Post deiner Freunde

Erhalte eine Benachrichtigungen, wenn deine Lieblingskonten neue Inhalte veröffentlichen.

Möchtest du sichergehen, dass du keinen einzigen Beitrag von deinem Lieblingsaccount verpasst? Dann aktiviere die Push-Benachrichtigungen.

Wie man es macht:

  1. Besuche die Profilseite des Kontos für das du die Benachrichtigungen erhalten möchtest.
  2. Tippe auf das Symbol mit den drei Punkten in der oberen rechten Ecke des Bildschirms.
  3. Wähle dann “Benachrichtigungen aktivieren”.

Hinweis: Wenn du deine Meinung geändert hast, befindet sich die Option zum Deaktivieren von Benachrichtigungen an der gleichen Stelle.

Remix-Funktion für direkte Foto-Nachrichten

Und wieder ein neues Feature im Instagram Client

Seit dem 28. November 2017 kannst du die Fotos deiner Freunde “remixen”, also verändern und sie ihnen dann als lustige Chat-Nachricht zurückschicken.

remix-replies-direct

Remixen!? Wie geht das

Wenn du eine Foton-Nachricht von einem Freund geschickt bekommst, tippe auf das Kamerasymbol am unteren Rand und nimm eine Antwort auf.
Deine Antwort enthält dann einen Sticker von dem, worauf du antwortest. Verschiebe und verkleinere es, und fügen es nach deinen eigenen Wünschen mit Aufklebern, Text und Zeichnungen hinzu.

Du kannst Fotos für eine lustige Darstellung deines Gesprächs hin und her remixen und außerdem kannst du jetzt auch Wiederholungen steuern.

Einmalig oder mehrfach Ansehen

Wähle “One View / Ein Aufruf erlauben” für Nachrichten, die deine Freunde nur einmal sehen sollen. Für alles andere wählst du”Allow Replay / Erneutes Abspielen erlauben”, damit deine Freunde mehr Zeit haben, deine Nachrichten zu sehen.

Fotos und Videos, die mit der “Allow Replay” gesendet werden, werden automatisch als Schleife abgespielt, und deine Freunde können das Bild durch Antippen und Halten pausieren.

one-view-and-allow-replay-3

Ich finde es echt lustig! Wie findest du dieses Feature?

Quelle: Instagram-press.com

Wie du deinen persönlichen Account in einen Business-Account umwandelst

Auf Instagram gibt es zwei Arten von Accounts – einmal die privaten Profile und die Unternehmensprofile. Letztere sind unter dem Namen Instagram Business-Account bekannt.

Wenn du einen Instagram-Account eröffnest, handelt es sich um ein reines
persönliches Profil. Du kannst weder Statistiken sehen, noch kannst du Werbeanzeigen schalten.

Wenn du allerdings Unternehmer bist, interessieren dich die Zahlen und Werte wie zum Beispiel

  • Reichweite
  • Interaktion
  • demographische Daten”

Die gute Nachricht ist, dass du ganz einfach deinen persönlichen Instagram-Account in einen Instagram-Business-Account umwandeln kannst.

Im ersten Schritt öffnest du die Profilseite deines Instagram-Accounts.

Profiluebersicht Instagram

Um dein privates Profil in einen Instagram Business-Account umzuwandeln, musst du über das Zahnrad-Symbol (iOS) – oder über die drei Punkte (Android) in der rechten oberen Ecke – die Einstellungen aufrufen. Dort wählst du den  Eintrag “In Business-Profil umwandeln” aus.

Instagram Optionen Businessprofil

Anschließend wirst du von Instagram durch eine Reihe aus Hinweisen und Informationen geführt. Dabei wirst du erfahren, dass die Grundlage eines Unternehmensprofils eine Facebook-Fanseite ist.

Business-Tools Instagram Business ProfilBusiness-Tools Instagram Business Profil-Statistik Business-Tools Instagram Business Profil-Promotions

Da eine Facebook Seite Voraussetzung ist, musst du deinen Instagram Account mit deiner Facbookseite verknüpfen. Wenn Du noch keine Seite hast, kannst du das beim Umwandeln noch erledigen.

InstagramAccountMitFacebookVerbindenVerbinde Instagram Mit FacebookSeite-Auswahl Umwandlung in Business account erfolgreich

Sobald du das entsprechende Profil ausgewählt hast, hinterlegst du alle relevanten Informationen für dein Unternehmen. Dazu zählt neben einer E-Mail-Adresse und einer Telefonnummer auch die genaue Anschrift deines Unternehmens.

Wenn du alle Informationen hinterlegt hast, bietet dir Instagram eine Reihe von zusätzlichen Statistiken. Dazu gehört unter anderem die Reichweite, die du mit deinen Posts innerhalb der letzten Woche erreicht hast.

Instagram-Business-Insights (3)Instagram-Business-Insights (2) Instagram-Business-Insights (1)

 

Beitrittsanfrage für Live-Video stellen

Mit Freunden gemeinsam  an einem Live-Video teilzunehmen ist jetzt noch einfacher. Ab heute kannst du einem Freund, der gerade live ist, mitteilen, dass du gerne mitmachen und mit ihm gemeinsam eine Live-Übertragung starten möchtest.

Tippe im Kommentarbereich einfach auf den Button „Anfrage“, während du das Live-Video eines Freundes ansiehst. Du siehst eine Bestätigung, sobald dein Freund deine Anfrage angenommen hat. Damit hast du etwas Zeit zur Vorbereitung. Sobald du live bist, teilt sich der Bildschirm und du kannst gemeinsam mit deinem Freund eine Live-Übertragung starten. Das Live-Video deines Freundes kannst du jederzeit verlassen. So ist es kein Problem, dem Video entweder für ein kurzes Hallo oder auch für ein längeres Gespräch beizutreten.Freunden mitteilen, dass man mit ins Live-Video möchte

Wenn du dein eigenes Live-Video machst, kannst du die Beitrittsanfragen deiner Freunde ganz einfach sehen. Im Kommentarbereich wird dir für jede Anfrage eine Benachrichtigung angezeigt. Tippe einfach auf den Button „Anzeigen“ und wähle dann aus, ob du deinen Freund hinzufügen oder die Anfrage ablehnen möchtest.

Das neue Symbol mit zwei Smileys zeigt außerdem eine rote Zahl mit der Anzahl deiner Anfragen an. Wenn du auf das Symbol tippst, siehst du sowohl die Anfragen als auch die aktuellen Zuschauer. Du kannst entweder eine Anfrage annehmen oder einen beliebigen Zuschauer zum Mitmachen einladen.

Wie immer lässt sich jederzeit ein Gast entfernen und jemand anderes hinzufügen. Wenn du fertig bist, kannst du dein Live-Video in deinen Stories teilen oder „Verwerfen“ auswählen, damit es wie üblich aus der App verschwindet.

Gemeinsam eine Live-Übertragung zu starten, ist die beste Art, sich in Echtzeit mit Freunden zu verbinden und Spaß mit ihnen zu haben – selbst dann, wenn man voneinander getrennt ist. Mit diesem Update gibt es noch mehr Möglichkeiten, Live-Videos von Freunden ganz einfach beizutreten.

Weitere Informationen zu den heutigen Updates findest du im Hilfebereich von Instagram.

Diese Updates sind in Version 24 von Instagram für iOS im Apple App Store und für Android im Google Play Store verfügbar.

Quelle: Instagram-Press

Instagram-Tipp – Mein Tool für Links -Linktree

BlogArtikel-Linktree

Es ist ja kein Geheimnis, dass man auf Instagram nur eine Möglichkeit hat, einen klickbaren Link zu hinterlegen.

Wenn Du ein privater Nutzer bist, mag das ausreichen. Aber wenn Du ein Business hast, ist das eine Einschränkung.

Warum reicht ein Link nicht aus?

Ich habe einen tollen Blogartikel geschrieben und möchte auf diesen verlinken, was macht man als Instagram User?

Richtig, man schreibt in der Überschrift “Link in Bio”. Das ist eine normale Vorgehensweise.

Jetzt habe ich aber nicht nur einen tollen Blogbeitrag, sondern mehrere alle mit dem Hinweis “Link in Bio”.

Ich denke spätestens jetzt jetzt wird dir klar, was ich meine. Somit würden die alten Posts auch auf den neuen Blogpost verweisen.

Ich stöbere gerne auch mal auf den Profilen anderer herum und schaue mir auch ältere Beiträge an.  Wenn mich ein Posting ganz besonders interessiert,
dann folge ich auch dem Link in der Bio. Nur oft lande ich dann ganz wo anders. Als Interessent bin ich jetzt ein wenig enttäuscht und verzichte auf den Artikel, ich habe keine Lust und Zeit auf dem Blog danach zu suchen!

In Deutschland haben wir da noch ein Problem

Wir brauchen einen Link zum Impressum

Speziell hier in Deutschland haben wir noch ein ganz anderes Problem, das Problem der Impressumspflicht! Als Privatmensch brauchst du das nicht, aber wenn du eine Business-Account hast, dann musst du auch ein Impressum haben!

ich verlinke dir an dieser Stelle einen tollen Beitrag zum Thema Impressum und Instagram  zur Seite der IT-Recht Kanzlei München

Wie können wir das umgehen?

Wir nutzen einen Webdienst namens “Linktr.ee“.

Linktree bietet Instagram-Nutzern die Möglichkeit, einen Link ins Profil zusetzen (der Stamm des Baumes) und unter der Linkadresse gibt es dann die verschiedenen Links, wie Blogeinträge, lesenswerte Artikel oder auch zu Landingpages.

Instagram-Profil-timoschlappinger
Instagram Profil mit Link auf Linktr.ee

Dieser Dienst lässt uns viele Links erstellen und ist unter einer Adresse erreichbar. Die Adresse ist immer linktr.ee/INSTAGRAMBENUTZERNAME in meinem Fall ist das linktr.ee/timoschlappinger

Screenshot-Linktree-einrichtung

Einrichtung eine Linktree-Profils

Was kostet Linktree?

Linktree gibt es in zwei Audführungen

  • free – also kostenlos
  • pro – kostenpflichtig

Die kostenpflichtige Version kostet 6$ pro Monat.

In der Regel reicht uns die kostenlose Version vollkommen aus.

Unterschiede der Versionen

Kostenlose Version

  • Unbegrenzte Links auf Ihrem Linktree.
  • Klicken Sie auf Tracking für jeden Link.
  • Eine Auswahl von Linktree Themes zum Ändern der Farbgebung.

Kostenpflichtige Pro Version

Enthält alles in Free plus

  • Sehen Sie eine tägliche Aufschlüsselung des Link-Traffics.
  • Geben Sie Ihrem Team Zugang, um Ihren Linktree und Ihre Links zu verwalten.
  • Vollständige Anpassung Ihrer Linktree Farben und Buttonstile.
  • Ändern Sie den Titel Ihres Linktree.
  • Planen Sie die Zeit, wann Ihr Links “live” gehen soll.
  • Retargeting Ihrer Linktree-Besucher auf Facebook und Instagram, indem Sie Ihre Facebook-Pixel-ID hinzufügen.

Und so sieht es dann aus, wenn man in meinem Instagramprofil auf den Linktr.ee – Link klickt.

Linktree-timoschlappinger-smartphone
Scrrenshot wie mein Linktree aussieht.

Herstellerlink

Linktr.ee – https://linktr.ee

Instagram testet Stop-Motion Kamera für Storys

Instagram testet Stop-Motion Kamera für Storys

Nach dem Superzoom kommt das nächste Feature

Mit der Stop Motion Kamera testet Instagram das nächste kreative Feature.

Stop Motion ist ein Kamera-Tool, mit dem Du eine  Reihe von Fotos aufnehmen kannst, die Instagram zu einem GIF zusammenfügt, welches du dann in deiner Geschichte posten kannst.

Das klingt wirklich sehr, sehr cool und ich hoffe, dass das Tool für jeden ausgerollt wird.

Mit dem Stop-Motion-Tool kannst du eine Reihe von Fotos aufnehmen, du kannst diese Bilder jedoch nicht einzeln bearbeiten (so wie man es von Snapchat kennt, wenn man mehrere Snaps aufnimmt). Wenn du fertig bist mit Fotografieren, tippst du auf “Fertig”, um Zugriff auf Werkzeuge zur Bearbeitung von Storys wie Sticker und Text zu erhalten. Von hier aus kannst du das Stop-Motion-GIF zu deiner Story posten.

Nach einem Jahr des Klonen fast aller Aspekte von Snapchat, traut sich Instagram mehr experimentellen Funktionen zu testen. Der Erfolg des Looping-Bumerang-Formats ermutigte das Unternehmen, Superzoom einzuführen, seine dramatischen extremen Nahaufnahmen im Chipmunk- Stil.

Das Stop-Motion-Tool könnte ähnliche Kreativität wecken.

Wie immer gibt es keine Garantie, dass das Tool jemals weltweit veröffentlicht wird. Aber wenn es sich innerhalb der Testgruppe als beliebt erweist, könnte es sich Instagrams Familie kreativer Werkzeuge innerhalb der Story-Kamera anschließen.

Ich persönliche habe dieses tolle Werkzeug noch nicht, aber das würde ich mir sehr, sehr wünschen!

Sieben einfache Tipps für tolle Instagram Storys

7 einfache Tipps für tolle Instagram Storys

Mit diesen 7 Tipps gelingen dir erfolgreiche Instagram Stories

Instagram Stories für Einsteiger: Sieben einfache Tipps für tolle Storys

Das ganze begann im Jahre 2013, da hatte Mark Zuckerberg ein Auge auf eine App geworfen. Diese App war recht gelb und hatte einen Geist als Logo. Ja, richtig. Es handelt sich hierbei um die App Snapchat der Firma Snap. Der Gründer und CEO von Snap heißt Evan Spiegel.

Mark Zuckerberg war von der Idee sehr angetan und bot Spiegel drei Milliarden Dollar für sein Unternehmen.

Snapchat ist mit einer besonderen Technologie bekannt geworden, die den Versand von Nachrichten mit Verfallsdatum erlaubt. Verschickte Texte, Fotos oder Videoclips löschen sich nach wenigen Sekunden automatisch. Damit wollen die Snapchat-Macher den alten Glaubenssatz vom nie vergessenden Internet unterlaufen.

Evan Spiegel lehnte das überaus großzügige Angebot (das war das bis dahin höchste Übernahmeangebot von Facebook) ab.

Meiner Meinung nach hat sich Mark Zuckerberg das ganze anders vorgestellt und niemals damit gerechnet, dass sein Angebot ausgeschlagen wird. Jedenfalls scheint sich Mark ziemlich auf den Schlips getreten zu fühlen.

Seit dieser Zeit versucht Facebook bzw. Mark Zuckerberg mit Apps wie Poke und Slingshot an den Erfolg von Snapchat heranzukommen.

Poke – eingeführt im Dezember 2012 – imitierte die beliebte App Snapchat aber wurde kurze Zeit später wieder eingestellt, da es sich nicht durchsetzen konnte.

Slingshot war eine Instant Messaging App um Bilder und Videos zu teilen. Der Launch war 2014 und wurde Ende 2015 wieder eingestellt.

2016 allerdings macht Facebook den Versuch und implementierte Funktionen aus den misslungenen Versuchen Poke und Slingshot. Dies stellte sich dann als sehr gute und strategische Entscheidung dar.

Im August 2016 wurden die Instagram Storys vorgestellt, und Facebook landet endlich den Volltreffer. Die User findes es wohl nicht tragisch, dass die Funktion bei Snapchat „abgeguckt“ wurde, und posten begeistert ihre ersten Storys auf Instagram.

Nur zwei Monate später verkündet Instagram: 100 Mio. Menschen sehen sich täglich Instagram Stories an.

Die Storys eignen sich hervorragend dazu, seinen Followern einen Einblick in sein alltägliches Leben zu gewähren. Dieses Konzept ist nicht nur für private Accounts spannend, sondern sie bieten auch für kleine Unternehmen eine tolle Möglichkeit, mit wenig Aufwand “Vertrauen” aufzubauen.

Bei den privaten Usern sieht man sehr viele belanglose Posts, welche in die Storys hochgeladen werden. Dies können sich Unternehmen nicht leisten. Nun stellt sich die Frage:

“Wie nutzen wir, als Unternehmen, die Instagram Storys richtig?”

Wie können Unternehmen bis zum Ende der Story fesselnde Inhalte erstellen?

Auch in der Story beim Thema des Instagram Accounts bleiben

Oft höre ich die Frage meiner Klienten: “Was sollen wir denn in die Story posten? Bei mir gibt es nichts, was jemanden interessieren könnte”.

Die Story sollte natürlich inhaltlich zum Account passen. Denn deine Follower haben sich ja entschieden, das sie dir und deinem Thema folgen.

Nehmen wir einmal das Beispiel eines Möbel-Schreiners der einfach nicht wusste, was er denn als Story zu erzählen hat.

Dabei war es doch sogar recht nahe liegend!

Die Entstehung eines Möbelstückes!

Angefangen bei einem Haufen Holz, über das zurecht sägen der Bretter und Stämme, zum fertigen Tisch! Man konnte mittels 6 Bildern und kleinen 15 sekündigen Videos miterleben, wie der Tisch entsteht.

Man war sozusagen “live” dabei, wie das Möbelstück entstanden ist.

Den Ablauf der Story vorbereiten

Eine Story ist ja bekanntlich eine Geschichte und diese besitzt einen Anfang, eine Mitte und ein Ende. Hin und wieder besitzen Geschichten auch Helden mit denen sich die Follower identifizieren können.

Aus diesem Grunde solle jede Story vorher geplant werden. Nicht, dass du nun aufwendige Storyboards erstellen musst und es ein eigenes Drehbuch gibt. Das ist oftmals bei überhaupt nicht machbar und nötig. Wenn man zum Beispiel auf einer Messe oder einem Event ist, kann man vieles ja nicht bis ins feine planen. Aber auch hier hat die Story einen Anfang (Wir sind auf dem Barcamp XYZ und zeigen dir, was es hier so alles gibt), eine Mitte (der Rundgang und der Besuch der einzelnen Vorträge) und ein Ende (Wir verabschieden uns nun von Barcamp XYZ und wünschen dir noch einen schönen Tag und danken dir fürs Zuschauen.

Hier kommt es ausnahmsweise doch auf die Länge an

Schaut sich ein User eine Instagramstory an, wir im oberen Bildschirmbereich für jedes Segment einer Story ein Balken angezeigt.

Wenn dieser Balken extrem lang erscheint, dann verlieren die Follower schon die Lust daran, sich die Story komplett anzuschauen. Aber genau das gilt es ja zu verhindern. Wir werden es natürlich nicht schaffen, das jeder Follower unsere Storys immer bis zum Ende ansieht, aber wenn wir mit kürzeren Storys, die es auf den Punkt bringen an den Start gehen, dann hat die Story gute Chancen bis zum Ende gesehen zu werden.

Die Länge einer Story ist ist natürlich von Fall zu Fall unterschiedlich aber es empfiehlt sich, dass die Story zwischen drei und sechs einzelne Beiträge beinhaltet.

Sorge für Überraschungen

Eine Instagram Story kann Video Clips, Fotos, Super Zoom und Boomerangs (das ist wie ein Gif was von vorne Anfängt, enn es das Ende erreicht hat) beinhalten. Damit die Story unterhaltsam wird, empfiehlt es sich, dass man aus einem Mix aus zwei bis drei Formaten seine Story baut.

Selbst wenn du bei einem Format bleibst, dann ändere zum Beispiel einfach einmal die Kamerahaltung (einmal von vorne, von links und rechts…) Mache immer neugierig auf den nächsten Beitrag.

Bearbeite die Beiträge

Entgegen Snapchat hat Instagram nicht so viele lustige Filter zu bieten.

Schrift, Emojis, Marker, Filzstift, Symbole, eine Art Radierer, Hashtags, Standort, Bild in Bild und seit neuestem auch Umfragen! Damit müssen wir Instagram User zurecht kommen.

Man sollte es mit dem Bearbeiten auch nicht übertreiben, da Storys ein Teil deiner Marke sind, sollten sie auch als solche sofort mit dir in Verbindung gebracht werden können.

Viele User schauen sich die Videos ohne Ton an, daher sollte man am Anfang einer Story immer einen Text hinzufügen. der die Story beschreibt und wenn sich der User angesprochen fühlt, wir er sicherlich auch den Rest der Story mit eingeschaltetem Ton hören und sehen.

Die eingesetzte Ausrüstung

Unternehmen sollten sich hier in der Qualität von den “privaten” Usern abheben. Das betrifft nicht nur den Inhalt der einzelnen Beiträge sondern auch die Technische Ausrüstung. Ein Ansteckmicro (wenn es windig ist mit einer sogenannten toten Katze – ein Windschutz), ein Stativ und eine externe Beleuchtung.

Diese Ausrüstung kostet nicht viel aber hebt dich in eine andere Liga!

Der Vorteil liegt dann auch darin, dass du den Inhalt, wegen der höheren Qualität, auch weiterverarbeiten kannst. Hierzu speicherst Du die Beiträge vor dem Bearbeiten mit Emoji und oder Stifen, auf deinem Smartphone. Diese kannst Du dann später mit einer Video oder Bildbearbeitung weiterverarbeiten.

Damit lassen sich dann Videos für Instagram Facebook und YouTube erzeugen.

Warum das Rad neu erfinden?

Interagiere mit deinen Followern

Wie bei jedem anderen Social Media Format ist auch bei Instagramstorie de Interaktion mit den Followern  sehr wichtig. Kommentare und Likes gib es hier nicht, dafür können dir deine Follower Direktnachrichten senden, die dann in deinem Instagrampostfach landen.

Hier solltest du immer Antworten und deinen Fans zeigen, dass du für sie greifbar bist. So ensteht Vertrauen und du gewinnst treue Fans.

Am Ende Deiner Story sollte eine CTA (Call To Action) nicht fehlen. Teile deinen Followern mit, was sie tun sollen. Stelle ihnen eine Frage, gib ihnen eine Umfrage oder fordere sie auf, dir eine Direktnachricht zu senden. Viel Schreiben nicht, weil sie unsicher sind, ob ein Unternehmen das wünscht oder überhaupt antwortet.

Suche immer aktiv den Dialog zu deinen Follwern.

Fazit

Mit dem richtigen Einsatz von Instagram Stories können Unternehmen eine noch engere Beziehung zu ihren Followern aufbauen. Das ganze Potenzial können Storys aber nur dann entfalten, wenn sie richtig durchdacht sind und bei den Followern Begeisterung auslösen.

Und da viele Unternehmen immer noch mit dem neuen Format hadern, können sich diejenigen, die ein wenig mehr Mühe darin investieren, ziemlich schnell in der Masse der Stories abheben.

Noch habe nicht viele die Chance ergriffen. Sei also Du von Anfang an dabei und sichere dir den Schritt, den du deinen Mitbewerbern voraus bist.

Falls du der Meinung bist, dass ich wichtige oder gute Tipps vergessen habe, dann schreibe sie mir doch direkt in das Kommentarfeld.